Kino zwischen Ruinen und Wiederaufbau

Diese Folge widmet sich dem “inoffiziellen” Kinoweg. Es geht zurück in die Zeit des teilautonomen Saarlandes, als Neunkirchen sieben Kinos mit 4000 Sitzplätzen hatte. Als Ruß und Dreck noch durch die Straßen zog und die Stadt ein anderes Bild abgab.

Ein besonderer Dank geht an Meike Schmitt @ElCanchola und für das einsprechen an Micha @MakingTracks, hier findet ihr seine Seite und seinen Personal Podcast und man kann ihn auch hören beim raidenger.de

Wenn Euch die Episode gefallen hat, einfach mal liken oder retweeten und gerne, gerne bei Twitter unter @stummscheserbe folgen und bei Facebook. Ich freue mich natürlich auch gerne über ITunes Rezensionen und über viel Mund zu Mund Propaganda. Zu guter letzt folgt dem Blog um immer auf dem laufenden zu bleiben.

Shownotes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*